Menue
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ProfilProfil
Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen
LoginLogin

RegistrierenRegistrieren


Top Themen

Dominikanische Zigarren

Datenschutzerklärung
Impressum
Beiträge im Forum Dominikanische Republik :: - Geldanlage bei Banco Central

Geldanlage bei Banco Central

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum Dominikanische Republik Foren-Übersicht -> Domrep Forum Dominikanische Republik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
franzisco



Anmeldedatum: 03.03.2006
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: Sa Apr 01, 2006 7:15 pm    Titel: Geldanlage bei Banco Central

Banco Central
ist die Dominikanische Zentral Bank. Sie gibt es nur in Santiago und in der Hauptstadt Santo Domingo. Hier kann man nur Zertifikate erwerben, diese haben aber die höchsten Zinsen.

Oficina Principal
Calle Pedro Henríquez Ureña
esq. Leopoldo Navarro, Santo Domingo
Teléfono: (809) 221-9111

Oficina Regional
Autopista Duarte km 11/2
Santiago de los Caballeros,
República Dominicana
Tel:(809)583-5616

Internet:
www.bancentral.gov.do

Öffnungszeiten:
Mo.–Fr. 8:00 – 15:00 Uhr. Bzw. Für Wartende schon ab 6:00 Uhr

Identitätsprüfung:
(um ein Zertifikat zu erwerben) Wenn man nicht gerade dort lebt und ein dominikanischen Personalausweis (“Cedula de Identidad“) hat, muss man den Reisepass vorlegen. Zertifikat kann auch auf 2 Namen gleichberechtigt laufen, wobei natürlich auch die Identitätsprüfung für die 2. Person ansteht.

Zertifikat:
Bei der Banco Central habe ich ein Zertifikat (Certificado De Inversion) erworben. Hier unterscheidet man zwischen einem Zertifikat mit festen- oder nicht festen Zinssatz. Mit nicht festem Zinssatz (Plazos), kann es vor dem Ablaufdatum gelöscht werden, was zu Lasten der Verzinsung geht. Bei festem Zinssatz (Plazos Fijo) eben nicht.

Der minimale Anlagebetrag für Zertifikate ist 50.000 RD$ bei nichtfestem Zinssatz und 100.000 RD$ bei festem Zinssatz. Die Einzahlung kann per Scheck oder Bar vorgenommen werden. Bei Bargeld ist der Maximale Einzahlungsbetrag 300.000 RD$, bei mehr muss ein Nachweis erfolgen wo das Geld herstammt.

Zinsen:
Da die Banco Central keine eignen Konten führen, muss man ein Konto oder Sparbuch bei einer anderen Bank angeben, worauf die Zinsen monatlich gutgeschrieben werden können.

Die aktuellen Zinssätze werden meist Anfang März erneuert und man kann sie im Internet unter folgender URL einsehen: www.bancentral.gov.do/instrumentos_inversion.asp

Nicht fester Zinssatz 3/2006:
30 Tage – 10%
90 Tage – 11%
180 Tage – 12%
365 Tage – 14%

Fester Zinssatz 3/2006:
1 Jahr – 17%
1,5 Jahre – 18%
2,5 Jahre – 20%


Allgemein:
Ich habe das Zertifikat bei der Banco Central in Santiago erworben. Leider ist es nicht möglich bei dem ersten Besuch das Zertifikat gleich mitzunehmen. Durch ihre Organisation und dem hohen Kundenaufkommen dauert es ca. 15 Werktage bis zur Ausstellung des Zertifikats. Es ist aber beim Erstbesuch (Geld einzahlen) natürlich gültig und die Zinsen laufen schon. In normalen 2-3 wöchigen Urlauben ist es fast nicht möglich das Zertifikat mit nach Hause zu nehmen. Ist aber auch nicht so schlimm, kann man ja im nächsten Urlaub.


Vorbereitung:
Da sehr viele Zertifikate verkauft werden (täglich über 50 St.) ist es sinnvoll sich einen Termin (Cita) telefonisch geben zu lassen. Man wird dann auf eine Liste gesetzt, erscheint in der Regel morgens und muss doch mit erheblicher Wartezeit rechnen.
Mitzubringen ist dann auf jeden Fall den Reisepass und die Bankverbindung, wo die Zinsen gutgeschrieben werden, also Bankkarte oder Sparbuch.


Anreise:
Da ich meist über Sosua anreise (ca. 2 h) ist Caribe Tours (90 RD$) oder Transporte del Cibao (80 RD$) zu empfehlen. Bei frühen Terminen kann man um 5:30 oder um 6:00 Uhr in Sosua-Charamicos abfahren. Von den beiden Busstation in Santiago ist am besten mit dem Taxi (100 RD$) zur Banco Central zukommen.

Mit TDC kann man hier noch etwas sparen. Die Busse fahren nach einer Pause weiter nach Santo Domingo. Die Banco Central (Autopista Duarte km 11/2) liegt an der Fahrroute von TDC nach Santo Domingo und man kann dem Fahrer sagen man möchte dort aussteigen, ohne Mehrkosten.

Wenn man mehr Zeit hat steigt man erst im Hotel (Dorado, Monterrey oder Colonial) ab und entspannt sich nach dem Geldanlegen am Monument auf ein Bierchen.

Zertifikat kaufen:
Ist man dann vor Ort muss man am Eingang der Banco Central gleich durch eine Metalldetektor-Tür und Taschen werden kontrolliert. An der Rezeption meldet man sein Anliegen an und man wird in den 1. OG geschickt. Da sitzen auch schon viele Leute die alle Zertifikate kaufen wollen. Man geht zu einem Schreibtisch wo man seinen Wunsch äußert, ein Zertifikat zu kaufen und man wird in die Liste eingetragen. Wenn man ein Termin hat, sollte man schon drauf stehen. Dann heißt es warten. Kommt man endlich dran geht es in ein großes Büro, wo ca. 10 Damen bemüht sind, die Daten aufzunehmen. Danach muss man runter ins EG. Zur Kasse um die Summe einzuzahlen. Jetzt mit der Quittung wieder hoch, alles unterschreiben und fertig ist man mit einigen unterschriebenen Seiten und Quittungen.

Zertifikat abholen
Damit kann man dann nach 15 Tagen oder im nächsten Urlaub wiederkommen und das Zertifikat abholen. Aber bitte vorher anrufen 809/583-1151 warten, dann 231 Senora Zuliane.
Hierbei kann man im EG bleiben wo einige Schreibtische mit dem Schild “Encargo de Certificados“ stehen. Natürlich ist man hier auch nicht der Einzigste und kann mit 1 Stunde Wartezeit rechnen.


------------------
Siehe auch Geldanlagen bei
Banco de Reservas

Geldanlage bei
Banco Popular
------------------
_________________
Adios Franzisco
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen







Verfasst am:     Titel: http://domrep-forum.net

Nach oben
SchwarzerMarlin



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 5
Wohnort: Nähe Darmstadt

BeitragVerfasst am: Mi Mai 24, 2006 9:27 am    Titel: Zinsen

Hallo,
erstmal Lob an diese tolle Homepage, muß sagen sehr gelungen.
Am interessantesten finde ich Franziscos Beiträge zu den hohen Zinsen, klingen wirklich sehr interessant.
Weiß aber zufällig jemand wie hoch die Inflation in den letzten Jahren lag? Gruß Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Caribe-Klaus



Anmeldedatum: 16.07.2005
Beiträge: 54
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Mi Mai 24, 2006 7:45 pm    Titel: Zinsen / Statistik

Hier hast Du mal die Zahlen in der Übersicht. Statistik, Berechnungen kann man - muss man aber nicht trauen Wink

Statistik Dominikanische Republik

Es kommt immer darauf an, was man machen oder erreichen will. Jemand der im Ausland lebt, ist anders davon betroffen, wie jemand der dort lebt. Gilt für alle Länder.

Gruss Klaus
_________________
Die positive Grundeinstellung ist nicht alles, doch ohne sie - ist alles nicht's !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
SchwarzerMarlin



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 5
Wohnort: Nähe Darmstadt

BeitragVerfasst am: Do Mai 25, 2006 10:35 am    Titel:

Hallo Klaus,
hallo Franzisco,

ja da stimme ich Dir zu.
Aber in was für einer Hinsicht? Mal ausgenommen das Währungsrisiko.
Ich würde gerne in absehbarer Zeit mit meiner Lebenspartnerin in die Dominikanische Republik ziehen. Kann man dort von so hohen Zinsen leben? Wie sieht es dabei mit Sicherheit des Gelds und der Zinsen aus? Wieviel Geld benötigt man um von den Zinsen zu leben? Bei einer Inflationsrate von ca. 50 % dürfte das auf lange Sicht doch nicht möglich sein oder? Was wäre wenn ich nur von dem Ausland aus investieren würde? Worin unterscheidet sich das genau?
Ich denke das Thema interessiert sehr viele.

Danke im vorraus.
Gruß Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Caribe-Klaus



Anmeldedatum: 16.07.2005
Beiträge: 54
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Do Mai 25, 2006 11:06 am    Titel:

SchwarzerMarlin hat Folgendes geschrieben:
Kann man dort von so hohen Zinsen leben? Wie sieht es dabei mit Sicherheit des Gelds und der Zinsen aus?

Erstmal das zum Thema Statistik, da kannst Du sehen, wie man alles unterschiedlich bewerten bzw. berechnen kann... Wink

Dominikanische Wirtschaft entwickelt sich prächtig

Wirtschaftswachstum von 4 Prozent - Niedrige Inflation
Santo Domingo 23.April 2005 gmm

Die dominikanische Wirtschaft steht so gut da wie lange nicht mehr. Der Gouverneur der Zentralbank, Hector Valdez Albizu (Foto) gab vor der Presse voller Stolz ein Wirtschaftswachstum von 4 Prozent bekannt (zum Vergleich: Deutschland liegt bei knapp einem Prozent). Die Inflationsrate sei von 62 Prozent im April 2004 auf sensationelle 4,29 Prozent im April 2005 zurückgefahren worden. Allein mit diesen Zahlen sei bewiesen, dass sich die dominikanische Wirtschaft in einer deutlichen Erholungsphase befinde, so Valdez Albizu.

QUELLE : Dominicananews

Hier die neuesten Zahlen der Zinsen:

Zentralbank senkt Zinsen
-- Santo Domingo, 3. Mai 2006 --

Die dominikanische "Banco Central" hat gestern eine Zinssenkung für ihre Festgeldanlagen um rund 2 Prozentpunkte bekanntgegeben. Basierend auf den aktuellen Zinssätzen werden Neuanlagen fortan wie folgt verzinst: 12% bei einer Laufzeit von 180 Tagen, 14% (12 Monate), 15% (18 Monate), 16% (24 Monate) und 18% (30 Monate). Entgegen den bisherigen Anlagen sind die Neu-Emmisionen während ihrer Laufzeit nicht mehr kündbar. Für die Erneuerung bestehender Finanzzertifikate gelten ab sofort folgende Konditionen: 8% (30 Tage), 9% (90 Tage), 10% (180 Tage), 12% (12 Monate), 13% (18 Monate) und 14% bei einer Laufzeit von 24 Monaten.

QUELLE : DomRep-Magazin

Damit kannst Du Dir sicher selber ausrechnen, wieviel Geld Du anlegen müsstest um davon leben zu können. Eine absolute Sicherheit bei den Banken gibt es nicht, dies zeigte die Vergangenheit.

Ansonsten würde ich persönlich davon abraten, mein GESAMTES Geld in eine Währung anzulegen, die in keinem anderen Land akzeptiert wird (darf) ! Wenn es natürlich nur ein Teil ist, d.h. auch zur Sicherheit, die Hauptsumme in einem anderen Land deponiert ist, dann ist das Risiko geringer.

Aber ansonsten bin ich auch kein Finanz-Experte !

Gruss Klaus

Dies noch zum Abschluss:

DomRep im Länderindex der gescheiterten Staaten
-- Santo Domingo, 6. Mai 2006 --

Der US-amerikanische "Fund for Peace" hat bei seinem internationalem Ländervergleich der Dominikanischen Republik in diesem Jahr erneut ein schlechtes Zeugnis ausgesprochen. Wenngleich sich die Position des Landes vom 19. auf den 48. Platz unter den sogenannten "gescheiterten Staaten" verbessert habe, blieben dennoch Mängel, etwa in Bezug auf ungleiche ökonomische Entwicklungen, den öffentlichen Dienstleistungen und der Sicherheit offensichtlich. Insgesamt wurden 146 Länder indexiert, innerhalb des karibischen Raums schneidet nur noch das Nachbarland Haiti schlechter ab, als besonders vorbildlich gilt Costa Rica (Platz 114).

QUELLE : DomRep-Magazin

Nachtrag
Diesen, etwas älteren Artikel, habe ich gerade noch gefunden:

Auch in Zukunft weitere
Bankenzusammenbrüche?
-- Santo Domingo, 6. April 2005 -- (hb)

Eine Gruppe von internationalen Experten, die im Auftrag der Banco Central (Foto) eine Analyse des Bankencrashs im Fall der BanInter im Jahre 2003 vorgelegt hat, macht darauf aufmerksam, dass es schwierig sein wird, weitere Bankenzusammen-brüche zu vermeiden, falls innerhalb der Justiz und der Regierung keine Änderung der Kultur eintreten werde. Im "Bericht der internationalen Experten-Gruppe zur Dominikanischen Bankenkrise" wird argumentiert, dass trotz der guten Absichten der hiesigen Behörden zur Verbesserung der Lage der Banken die Empfehlungen von Seiten der Experten ins Leere fallen, da kein politischer Wille vorhanden sei und zur Realisierung der Vorschläge auch nicht genügende Mittel zur Verfügung gestellt würden.

_________________
Die positive Grundeinstellung ist nicht alles, doch ohne sie - ist alles nicht's !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
franzisco



Anmeldedatum: 03.03.2006
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: Sa Okt 21, 2006 5:07 pm    Titel:

Hallo liebe Geldanleger Laughing

Leider sind die Zinsen der Banco Central mal wieder etwas gerutscht.
Anlage mit festem Zinssatz:

06 Monate = 10%
12 Monate = 12%
18 Monate = 13%
24 Monate = 14%
30 Monate = 16%

ist immer noch mehr als in good old Germany Wink
_________________
Adios Franzisco
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Dre Broeders



Anmeldedatum: 02.12.2006
Beiträge: 5
Wohnort: Juan Dolio

BeitragVerfasst am: Sa Dez 02, 2006 11:54 am    Titel:

Banco Central gibt hoehere Zinsen dann Banco Popular.
Bei Banco Popular habe ich diesen Woche 7,7 % bekommen fuer eine Geldanlage.
Deswegen nimm ich das wieder weg bei Banco Popular und deponiere es beim Banco Central.
Ob die Banco Central sicher ist kann ich nicht beurteilen.
Ich binn aber nicht vergessen, was in Argentien ist passiert.
_________________
www.guesthouseholland.com
messenger drebroeders@hotmail.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
aMa



Anmeldedatum: 31.12.2006
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: Mo Jan 08, 2007 11:26 pm    Titel:

Entschuldigt meine Unwissenheit ... Rolling Eyes

Aber in welcher Währung legt man den hier Geld an; Euro/US$ oder Peso?
Und bekommt man dann auch die Zinsen in Euro/US$ heraus bzw. auf seinem Konto gut geschrieben? Oder alles nur in Peso ...? Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
franzisco



Anmeldedatum: 03.03.2006
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: Di Jan 09, 2007 7:28 pm    Titel:

aMa hat Folgendes geschrieben:
Entschuldigt meine Unwissenheit ... Rolling Eyes

Aber in welcher Währung legt man den hier Geld an; Euro/US$ oder Peso?
Und bekommt man dann auch die Zinsen in Euro/US$ heraus bzw. auf seinem Konto gut geschrieben? Oder alles nur in Peso ...? Wink
Alles in Peso, Anlegen und Zinsen. Wink
_________________
Adios Franzisco
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
aMa



Anmeldedatum: 31.12.2006
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: Di Jan 09, 2007 8:15 pm    Titel:

Oh ja, dann sollte man wohl schauen einen guten Kurs zu bekommen ... Very Happy

Gibt es nicht auch die Möglichkeit ein Dollar/Euro -Konto anzulegen? Und natürlich auch die entsprechenden Zinsen in Valuta zu bekommen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
holaquetal



Anmeldedatum: 21.09.2006
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: Mo Jun 11, 2007 7:52 pm    Titel:

hallo, wie läuft das mit den zertifikaten. braucht man die überhaupt o? gibt es ein risiko wenn die abhanden kommen oder sind die rechte registriert?
wenn ihr die erträge nach europa transferieren wollt, wie geht man da am besten vor, wenn es sich um grössere beträge handelt (100.000 euro)?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Flunk
Site Admin


Anmeldedatum: 14.03.2004
Beiträge: 249

BeitragVerfasst am: Mi Jun 13, 2007 6:29 am    Titel:

Die Zinsen der Banco Central sind weiter gesunken .
Folgende Prozentsätze an Zinsen gibt es für folgende Laufzeiten.

6 Monate 8%
12 Monate 9%
18 Monate 10%
24 Monate 11%
30 Monate 13%


holaquetal es geht hier um Peso Anlagen .
Du legst das Geld in Peso an und bekomst es auch nach Ablauf in Peso wieder ausgezahlt.

Nach Europa kann man die Erträge nicht transferieren das es sich um Dominikanische Pesos handelt.
Natürlich braucht es das Zertifikat. Das ist halt die Anlageform .
Wenn es abhanden kommt wirst Du vielleicht ein Ersatzdokument bekommen da Du ja registriert bist.
Musst halt mal fragen.
Vielleicht weiß Franzisco auch die Antwort wenn er mal wieder hier reinschaut.

Egal wie groß die Beträge Du musst sie in Peso umtauschen.

Daher ist diese Geldanlage eigentlich nur interessant für Leute die in der Dominikanischen Republik leben oder dort des öfteren Urlaub machen.

Soweit ich weiß finanziert sich Franzisco immer seinen Urlaub durch die Zinsen.
Wobei er noch bei 20 Prozent Zinsen das Zertifikat erworben hat .


Grüße Flunk


____________________
www.sosuaurlaub.de Urlaub in Sosua
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
holaquetal



Anmeldedatum: 21.09.2006
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: Fr Jun 15, 2007 10:56 am    Titel:

es ist wohl offensichtlich, dass es sich hierbei um pesoanlagen handelt.
trotzdem will man das geld ja vielleicht irgendwann wieder umtauschen.

wie geht man dann vor? bar tauschen und im strumpf über die grenze? oder lieber überweisen? natütlich nicht nach deutschland. aber ich könnte mir schweiz oder turks vorstellen.

wie bekommt man das geld da wieder heraus?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DomRapper



Anmeldedatum: 19.06.2007
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: Di Jun 19, 2007 2:41 pm    Titel:

Hmmm...die Zinssätze hören sich ja phänomenal gut an.

Wie steht es denn mit der Besteuerung der Zinsseinnahmen vor Ort?
Kenne das aus anderen Ländern - recht hohe Verzinsung, allerdings auch recht hohe Abschöpfungen durch lokale Steuern auf Kapitalerträge.

Außerdem ist das Ganze in Landeswährung, die ja nicht ausgeführt werden darf. Das heißt, das die angelegten Beträge auf Wohl und Wehe unwiderruflich mit der Entwicklung des Binnenmarktes verknüpft sind.
Kursentwicklung und Inflation nagen am Peso, gut für den Export und gut für den Touristen, weniger gut, wenn mensch sich von und im Lande nähren muß/will. Und die durch diese Zertifikate finanzierten Projekte kann ein Hurrikan - leider im Wortsinne - in Windeseile umpusten. Die Bank emittiert also noch mehr Zertifikate um den Wiederaufbau der zermöbelten Infrastruktur anzuschieben; aufgrund des höheren Riskos zu höheren Zinsen und schiebt somit die Inflation selbst mit an...bisweilen eine ziemliche Gratwanderung. Auf der anderen Seite ist in der DR noch ein riesiges Entwicklungspotential und die Banco Central als Verwalterin der Staatsknete wird wohl eher nicht den Bach 'runtergehen, wie es bei privaten Banken schon eher passieren kann.

Ich bin kein Finanzexperte, aber der Rat anderer, nicht alles Geld in diese Zertifikate zu stecken, ist m.E. ein sehr vernünftiger Rat Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
franzisco



Anmeldedatum: 03.03.2006
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: Mo Jun 25, 2007 11:27 pm    Titel:

holaquetal hat Folgendes geschrieben:
hallo, wie läuft das mit den zertifikaten. braucht man die überhaupt o? gibt es ein risiko wenn die abhanden kommen oder sind die rechte registriert?
wenn ihr die erträge nach europa transferieren wollt, wie geht man da am besten vor, wenn es sich um grössere beträge handelt (100.000 euro)?
Hallo Holaquetal,
Was man braucht und nicht muß letztendlich jeder selber wissen. Ich hab mir ein Zertifikat geholt und es bis jetzt nicht bereut. Wenn man es verliert geht man mit dem Perso hin und informiert sich. Normalerweise bekommt man ein neues oder ein Ersatzzertifikat.
Ich hatte hier vorort gefragt wenn ich ein Sparbuch verlieren sollte, so wird eben nach Vorlage des Personalausweises ein neues Sparbuch ausgestellt. Sparbuch brauche ich ja auch hier zum Geld abholen, Zertifikat erst wenn es abgelaufen ist, solange ist es in Deutschland und wird auch nicht verloren.
Wenn das Zertifikat auszahlungsfähig ist würde ich das Geld in der Wechselstube in Euro umtauschen und in Bar mitnehmen nach Deutschland. Der Einführungsbetrag nach Deutschland ist 10.000 US$ steuerfrei (laut Domrep Magazin). Bei größeren Beträgen würde ich ein Euro-Konto eröffnen und es dann in das Wunschland überweisen. Weiß allerdings nicht die Steuern bei den Überweisungen.
_________________
Adios Franzisco
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
franzisco



Anmeldedatum: 03.03.2006
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: Mo Jun 25, 2007 11:33 pm    Titel:

DomRapper hat Folgendes geschrieben:
Hmmm...die Zinssätze hören sich ja phänomenal gut an.

Wie steht es denn mit der Besteuerung der Zinsseinnahmen vor Ort?
Kenne das aus anderen Ländern - recht hohe Verzinsung, allerdings auch recht hohe Abschöpfungen durch lokale Steuern auf Kapitalerträge.

Außerdem ist das Ganze in Landeswährung, die ja nicht ausgeführt werden darf. Das heißt, das die angelegten Beträge auf Wohl und Wehe unwiderruflich mit der Entwicklung des Binnenmarktes verknüpft sind.
Kursentwicklung und Inflation nagen am Peso, gut für den Export und gut für den Touristen, weniger gut, wenn mensch sich von und im Lande nähren muß/will. Und die durch diese Zertifikate finanzierten Projekte kann ein Hurrikan - leider im Wortsinne - in Windeseile umpusten. Die Bank emittiert also noch mehr Zertifikate um den Wiederaufbau der zermöbelten Infrastruktur anzuschieben; aufgrund des höheren Riskos zu höheren Zinsen und schiebt somit die Inflation selbst mit an...bisweilen eine ziemliche Gratwanderung. Auf der anderen Seite ist in der DR noch ein riesiges Entwicklungspotential und die Banco Central als Verwalterin der Staatsknete wird wohl eher nicht den Bach 'runtergehen, wie es bei privaten Banken schon eher passieren kann.

Ich bin kein Finanzexperte, aber der Rat anderer, nicht alles Geld in diese Zertifikate zu stecken, ist m.E. ein sehr vernünftiger Rat Smile
Hallo DomRapper,
Es gibt hier keine Steuern die auf dein Kapital erhoben werden. Also mein Zertifikat bleibt hiervon unangetastet. Der Rest deines Beitrags kann ich nur voll zustimmen.
_________________
Adios Franzisco
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum Dominikanische Republik Foren-Übersicht -> Domrep Forum Dominikanische Republik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by www.phpbb.com © 2001, 2005 phpBB Group

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 55831
Werbung

Impressum |
|