Menue
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ProfilProfil
Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen
LoginLogin

RegistrierenRegistrieren


Top Themen

Dominikanische Zigarren

Datenschutzerklärung
Impressum
Beiträge im Forum Dominikanische Republik :: - Sicherheit in der Dominikanischen Republik

Sicherheit in der Dominikanischen Republik

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum Dominikanische Republik Foren-Übersicht -> Domrep Forum Dominikanische Republik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Flunk
Site Admin


Anmeldedatum: 14.03.2004
Beiträge: 249

BeitragVerfasst am: Mi Dez 20, 2006 12:04 pm    Titel: Sicherheit in der Dominikanischen Republik

Thema Sicherheit in der Dominikanischen Republik

Mich hat heute folgende Nachricht erreicht die ich hier nun auch für alle beantworten möchte.

Es geht hier um die Sicherheit in der Domrep auch im Zusammenhang mit dem Bericht über die Ausschreitungen .

Ausschreitungen

Der Bericht über die Ausschreitungen hat scheinbar ein bisschen zu Verunsicherungen geführt.

Hier die Nachricht

Zitat:
Ich möchte Anfang 2007 einen 14 Tage Erholungsurlaub AI machen und könnte
ein Paar Infos gebrauchen. Ich hoffe Du hast so kurz vor Weihnachten für sowas noch ein offenes Ohr.
Ich bin Karibik Neuling und eher ein Angsthase und der Bericht über
Erschießungen auf offener Straße entspricht nicht meiner Vorstellung von Sonne, Palmen und Cocktails.

Also ganz einfach gefragt: Ist es gefährlich jetzt in die Dominikanische Republik zu fliegen?
Ich habe kurz vor der "Welle" Urlaub auf Sri Lanka gemacht und war entsetzt, dass es Wachen am Hoteltor und am Strand gab. Ich kam mir eher vor wie ein Gefangener, nicht wie ein Urlauber. Solche Dinge werden im Reiseprospekt natürlich nicht erzählt.
Ist das in der Dom Rep genauso, oder sind das Märchen?
Kann ich mich außerhalb des Hotels frei bewegen, oder habe ich plötzlich viele neue Freunde, die ich angeblich doch alle schon als Bedienung im Hotel kennengelernt haben soll?

Auf Sri Lanka hat mich das zu einer ungewollten Mangroven Tour gebracht, bei der ich Angst um mein Leben hatte.
Wie gesagt, ich habe 0 Ahnung und möchte nur jegliche böse Überraschung vermeiden.
Diese 14 Tage Urlaub im Januar sind mein Jahresurlaub.

Vielen Dank im Voraus für Deine Antwort!

Grüße aus Schwalmtal
Ines



Hallo Ines
Die Unruhen waren da nur auf ein paar Orte begrenzt und die Touristen haben davon gar nichts mitbekommen.

In alles Inklusive Hotels und in deren Umkreis lebst Du wie in Abrahams Schoss.

Die Menschen dort sind schon längst wieder zur Tagesordnung übergegangen.


Du kannst Dir sicher sein das Du mit einer Reise in die Dominikanische Republik eine gute Wahl triffst.
Die Schönheit des Landes Palmen Sandstrände Musik und was es sonst noch alles gibt übertrifft alles

Ich wünsche Dir einen schönen Urlaub und ich würde mich sehr freuen wenn Du nach Deiner Rückkehr einen Bericht verfasst den ich dann hier für alle Lesbar veröffentlichen kann.

Liebe Grüße Flunk
_________________
www.flunk.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen







Verfasst am:     Titel: http://domrep-forum.net

Nach oben
Bergfrosch
Gast





BeitragVerfasst am: Mi Dez 20, 2006 4:14 pm    Titel: Unangenehme Ausnahmen

Flunk hat Folgendes geschrieben:
...In alles Inklusive Hotels und in deren Umkreis lebst Du wie in Abrahams Schoss.


Im Prinzip ja.
Der Wahrheit halber sollte man aber wissen, dass es durchaus Ausnahmen von dieser schoenfaerbenden Regel gibt.

Beispiel:
In der Nacht vom 17./18. Dezember - also vor ein paar Tagen - wurde in einem beliebten, groesseren Hotel in Las Terrenas ein Wachmann getoetet. Beim anschliessenden Schusswechsel zwischen Polizei und den Raeubern sollen auch Fenster des Hotels zu Bruch gegangen sein. Naeheres ist zwar bislang nicht bekannt geworden (auch in den Zeitungen habe ich noch nichts darueber gelesen), aber die dortigen Urlauber haben das wohl mitgekriegt... Rolling Eyes

Zur Kriminalstatistik haette ich auch einige Zahlen... aber lassen wir das.
Sonst habe ich bloss wieder die Schar der Paradiesschwaermer am Hals. Wink

Bergfrosch
Nach oben
franzisco



Anmeldedatum: 03.03.2006
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: So Dez 24, 2006 4:16 pm    Titel: Re: Unangenehme Ausnahmen

Bergfrosch hat Folgendes geschrieben:

Im Prinzip ja.
Der Wahrheit halber sollte man aber wissen, dass es durchaus Ausnahmen von dieser schoenfaerbenden Regel gibt.

Beispiel:
In der Nacht vom 17./18. Dezember - also vor ein paar Tagen - wurde in einem beliebten, groesseren Hotel in Las Terrenas ein Wachmann getoetet. Beim anschliessenden Schusswechsel zwischen Polizei und den Raeubern sollen auch Fenster des Hotels zu Bruch gegangen sein.
Bergfrosch


Find ich extrem weit hergeholt Bergfrosch. Surprised
Kannst in Deutschland bei einem Polizeieinsatz mit Schusswechsel auch verletzt oder getötet werden. So ein AI-Hotel mit Watchman ist schon extrem sicher. Wink
_________________
Adios Franzisco
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bergfrosch
Gast





BeitragVerfasst am: So Dez 24, 2006 6:00 pm    Titel: Beschwichtigende Kenner

franzisco hat Folgendes geschrieben:
Find ich extrem weit hergeholt Bergfrosch. Surprised
Kannst in Deutschland bei einem Polizeieinsatz mit Schusswechsel auch verletzt oder getötet werden. So ein AI-Hotel mit Watchman ist schon extrem sicher. Wink

Nein, es ist nicht weit hergeholt.
Ist ja auch ganz in meiner Naehe passiert...

Zudem wurde in Sanchéz (auch nicht weit weg) kuerzlich ein aelterer Mann an der Tankstelle (dort, wo auch immer Touristen von den grossen Bussen auf die kleineren Taxibusse verteilt werden) in einem Schusswechsel zwischen Gaunern getoetet.
Im Schnitt werden jede Woche solche 'Unfaelle' gemeldet (heute zufaellig wieder ein Toter), wobei viele erst gar nicht in die Zeitung kommen.

Allein das Krankenhaus 'Darío Contreras' in der Hauptstadt hat im ersten Halbjahr 2005 mehr als 800 Faelle der von 'balas perdidas' Verletzten und Getoeteten versorgt.
Eigenartigerweise sind es immer etwa die Haelfte Kinder, die getroffen werden.
Dass bewachte AI-Hotels sicherer als die 'freie Wildbahn' sind, ist unbestritten und das Geschilderte wurde von mir auch als Ausnahme bezeichnet.
Hiesige Schusswechselvorkommnisse (mit oder ohne Polizei) mit den Verhaeltnissen in Deutschland vergleichen zu wollen, ist hanebuechen.

Aber gut, so mancher Kenner der Dominikanischen Republik kann das freilich (aus der Ferne) viel besser wissen und beurteilen.

Bergfrosch
Nach oben
Caribe-Klaus



Anmeldedatum: 16.07.2005
Beiträge: 54
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Di Dez 26, 2006 7:02 pm    Titel: Re: Beschwichtigende Kenner

Bergfrosch hat Folgendes geschrieben:
Aber gut, so mancher Kenner der Dominikanischen Republik kann das freilich (aus der Ferne) viel besser wissen und beurteilen.

Richtig, darum habe ich mich aus den meisten Foren zurück gezogen. Ich bin müde die Wahrheit sprich Veränderungen der letzten 15 Jahre offen zu legen. Jeder Tourist, oder jeder der in D mit einem dominikanischen Ehepartner lebt und ab und zu mal dort hinfliegt, teilweise sicher behütet von der Familie, kennt ja das wahre Leben. Die Residenten sind ja entweder gescheitert oder Spinner oder haben einfach schlechte Laune. Die wissen eben eigentlich nicht's. Wink

Mich würde mal interessieren, wenn ein Tourist jedes nach Deutschland kommt, entweder in einem Hotel oder noch mehr behütet in einer hiesigen Familie wohnt und dann in Lande Nirgendwo grosse Kommentare schreibt : so und nicht anders ist es in Deutschland, ich weiss es. Was gäbe es für einen Aufschrei ? Cool

Gruss Klaus

Nachtrag: Das vorläufige Ergebnis eines ganz normalen Weihnachtsfestes dort, zu ca. 95% alle christlichen Glaubens - kennt eigentlich jemand ein vergleichbares Land?

>>http://www.elnacional.com.do/article.aspx?id=6547
--Keine Meinung eines Residenten, sondern Tageszeitung öffentlich. Wink
_________________
Die positive Grundeinstellung ist nicht alles, doch ohne sie - ist alles nicht's !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
franzisco



Anmeldedatum: 03.03.2006
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: Di Dez 26, 2006 8:28 pm    Titel:

So wie ich den Artikel verstanden habe sind 14 durch Verkehrsunfälle, einer durch Feuerwerkskörper und 2 durch Lebensmittel vergiftung gestorben.Also keiner durch Gewaltanwendung.

Zum anderen hab ich meinen Einspruch auf All-Inklusiv Hotels begründet. Mir ist sehr wohl bewußt das viele Menschen durch Gewalteinwirkung dort umkommen. Bin auch selber mal um die Weihnachtszeit überfallen worden.
_________________
Adios Franzisco
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
riddikulus



Anmeldedatum: 16.03.2006
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: Di Dez 26, 2006 11:55 pm    Titel: Sicherheit in der Dominikanischen Republik

Hallo Ines,

ich lebe mit meinem 3jährigen Sohn und meiner Frau(Dominikanerin) in Sosua und meine Frau möchte Dir folgendes zum Thema Sicherheit mitteilen, was ich Dir jetzt übersetzen werde:

"Ich bin Dominikanerin und ich haße die Gewalt. Das was passiert ist vor kurzem in Sosua kann in vielen Ländern der Welt passieren. Ich schaue auch Deutsche Welle und sehe dort auch gewaltbereite Menschen, die auf den Straßen in Berlin protestieren. Aber ich bin überzeugt, dass Du in der Dominikanischen Republik keine Angst haben brauchst. Und Du wirst mit schönen Errinerungen nach Hause zurückkehren, da viele Dominikaner sehr gastfreundschaftlich sind und die Touristen nicht beheligen. Wir wissen, dass wir ein Urlaubsland sind und alle Touristen sind immer herzlich willkomen.

Als ich in Deutschland war, waren viele Deutsche freundlich zu mir aber es gab auch viele unfreundliche Menschen.
Ich arbeitete in Deutschland und einmal gab es viel Schnee und mit einem Fahrer eines Linienbusses hatte ich immer Probleme, da er immer rassistische Bermerkungen machte. Diesen Tag war ich zu spät dran und alle Fahrgäste konnten noch an der Haltestelle einsteigen, aber bei mir hat er vor der Nase die Türe absichtlich zugehen lassen.

So ist es eben in der ganzen Welt: Es gibt gute und schlechte Menschen".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
riddikulus



Anmeldedatum: 16.03.2006
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: Mi Dez 27, 2006 12:13 am    Titel: Thema Sicherheit in der Dominikanischen Republik

Hola Caribe-Claus,

disculpa porque no soy impertinente como tu. Pero si tu sabes, que va a tener o tienes problemas en ese pais, porque no regresar a tu pais? Que es todo perfecto! Lo siento por tu critica pero hay mucho personas buenas. Aqui en Sosua hay mucho residente que tienen bueno vida. Son rico y viven bien.
Mi esposo y mi hijo y yo vivimos aqui y tenemos una vida normal y no somos locos como tu dices. Eso es todo. Gracias.

Si tu vienes a rebublica dominicana a buscar mujeres y tomar alcoholica todo los dias y piensar que tiene siempre vacaciones y no haces nada, claro que vas a tener problemas.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caribe-Klaus



Anmeldedatum: 16.07.2005
Beiträge: 54
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Do Dez 28, 2006 11:40 am    Titel: Re: Sicherheit in der Dominikanischen Republik

riddikulus hat Folgendes geschrieben:
ich lebe mit meinem 3jährigen Sohn und meiner Frau(Dominikanerin) in Sosua und meine Frau...

Ich gehe mal davon aus, dass es sich nur um einen Schreibfehler bei Dir handelt, denn in Deinem folgenden, spanischen Beitrag schreibst Du von Deinem Ehemann. Na gut, kein Problem, was aber der persönliche Angriff gegen mich soll, ist mir ein Rätsel ? Finde ich primitiv, aber ich kenne Dich ja nicht.

Nur dazu, natürlich habe ich schon längst wegen verschiedener Gründe das Land längst verlassen. Link's steht München und Samana. Momentan bin ich gesundheitlich noch verhindert, hoffe aber, spätestens im Sommer wieder dorthin fliegen zu können um meine Liegenschaft, die ich schon seit 15 Jahre besitze, zu verkaufen. Dann werde ich in ein - für mich - besseres Land wieder etwas kaufen und umsiedeln.

Zu Deinem letzten Absatz, wenn ich mich mit Frauen und übermässigen Alkohol eingelassen hätte, hätte ich bestimmt mit meiner damaligen dominikanischen Ehefrau innerhalb der 12 Jahre Ehe Ärger bekommen. Sie lebt übrigens weiterhin in Deutschland und will auf keinen Fall zurück.

Nun hoffe ich Deine Neugier befriedigt zu haben und wir können zur sachlichen Diskussion zurück kehren. Weitere Ausführungen über mich als Privatperson wird es nicht geben. Ich glaube, dass kann jeder verstehen und auch akzeptieren.

In diesem Sinne
Gruss Klaus
_________________
Die positive Grundeinstellung ist nicht alles, doch ohne sie - ist alles nicht's !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
riddikulus



Anmeldedatum: 16.03.2006
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: Do Dez 28, 2006 2:54 pm    Titel: Sicherheit in der Dominikanischen Republik

Hallo Caribe-Klaus,

wie ich aus Deiner Antwort entnehmen konnte, hast Du nicht's von dem verstanden, was wir Dir mitteilen wollten.

Aber es ist müßig diese Konversation fortführen zu wollen.

Abschließend wünschen wir Dir viel Glück in Deinem neuen Land.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caribe-Klaus



Anmeldedatum: 16.07.2005
Beiträge: 54
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Do Dez 28, 2006 3:22 pm    Titel: Re: Thema Sicherheit in der Dominikanischen Republik

riddikulus hat Folgendes geschrieben:
disculpa porque no soy impertinente como tu.

Tja, anscheinend hat niemand was verstanden. Allerdings schreibe ich auch unter meinem Nick allein, als Einzelperson. Cool

Und damit ist das Thema hier für mich erledigt, so sind wir uns jedenfalls jetzt einig.

Auch Euch beiden beste Wünsche.

Gruss Klaus
_________________
Die positive Grundeinstellung ist nicht alles, doch ohne sie - ist alles nicht's !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Bergfrosch
Gast





BeitragVerfasst am: Do Dez 28, 2006 5:05 pm    Titel:

Hm, nun streiten sich die Kenner der hiesigen Verhaeltnisse in der Ferne.
Aber warum eigentlich?
Beide Meinungen sind nicht falsch. Auch geht es nicht um gute und schlechte Menschen. Allenfalls um die Wahrscheinlichkeit, von Letzteren betrogen, bestohlen, ueberfallen und beraubt zu werden.
Ja, ich weiss, das kann ueberall auf der Welt passieren....

Zum Vergleich dieser weltweiten Verhaeltnisse bietet es sich an, die Statistiken und die Zeitungen zu lesen, um dann zu entscheiden, ob man in einem bestimmten Land leben kann oder will.

Wir leben fast elf Jahre hier und haben wesentliche Veraenderungen in dieser Zeit festgestellt.


Bergfrosch

P.S.:
Die Gewalttaten und Morde haben ueber die Feiertage keineswegs eine Pause eingelegt und ich habe u.a. darueber in meinem Forum berichtet.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum Dominikanische Republik Foren-Übersicht -> Domrep Forum Dominikanische Republik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by www.phpbb.com © 2001, 2005 phpBB Group

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 56833
Werbung

Impressum |
|